Herzlich Willkommen

Video: Wir sind Menschen

Admin-Login

4. Nov. 2018

Zeppelinstraße 2
47053 Duisburg

Tel.: 0203 / 738503-0
Fax: 0203 / 738503-16

Die Jugendheimstätten Niederrhein e. V. haben während der vergangenen zwei Jahre ein umfangreiches Sanierungs- und Umstrukturierungskonzept an unserem Standort in Duisburg-Hochfeld umgesetzt (Stand: Oktober 2018).

An unserem Standort Zeppelinstraße befinden sich drei autonome Wohngruppen mit jeweils neun Einzelzimmern für Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 17 Jahren.

Jede Gruppe verfügt über eine eigene Essküche, Bäder für die Bewohnerinnen und Bewohner und das pädagogische Personal, ein Wohnzimmer sowie ein Mitarbeiterzimmer. Im Kellergeschoss des Hauses befinden sich mehrere Räume zur Freizeitgestaltung (z. B. Fitnessraum, Bastelraum, usw.), die allen Jugendlichen zur Verfügung stehen. Außerdem stehen dort zusätzliche Waschmaschinen und Wäschetrockner. Verschiedene Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss runden unser Angebot ab.

Unserer Außenanlage bietet mehrere Sitzgruppen, eine Grillstelle, Abstellplätze für Fahrräder und einen Fahrradschuppen. Zusätzlich gibt es ein Mehrzwecksportfeld und eine Tischtennisplatte zur sportlichen Betätigung.

Zielgruppe:

• die Kinder und Jugendlichen sind nach §27 und § 34 SGB VIII im Rahmen der Hilfen zur Erziehung bei uns untergebracht
• das Aufnahmealter liegt zwischen 8 und 17 Jahren

Indikationen der Kinder und Jugendlichen:

• Entwicklungsverzögerungen
• Bindungsstörungen
• Auffälligkeiten im Sozialverhalten
• Lernbeeinträchtigungen
• Schulprobleme
• Wahrnehmungsprobleme
• traumatische Erlebnisse in der eigenen Biographie
• psychosoziale Belastungen

Ausschlusskriterien:

• fehlende Bereitschaft zur Mitarbeit oder Verweigerung
• permanente Selbst- und Fremdgefährdung
• aggressive ansteckende Infektionskrankheiten
• Alkohol- und Drogensucht
• schwere psychische und physische Erkrankungen

Ziele:

Um mit unseren Kindern und Jugendlichen an den gemeinsam fest gelegten Zielen zu arbeiten, legen wir vor allem zu Beginn das Augenmerk darauf, Vertrauen und Stabilität aufzubauen. Damit dies gelingt, vertrauen wir auf das Konzept der Bezugserziehungsarbeit und dem Prinzip der Partizipation. Das Kind oder der Jugendliche hat so die Möglichkeit, eine Vertrauensperson kennen und schätzen zu lernen, die mit ihm alle wichtigen Dinge erarbeitet sowie das alltägliche Leben in der Gruppe verantwortlich mit gestaltet.

Dazu gehören…

• eine feste Tagesstruktur
• Wertschätzung von sich und anderen erlernen und zu erfahren
• das Erlernen lebenspraktischer Fähigkeiten
• eine altersentsprechende Selbstständigkeit erreichen
• die Erweiterung der eigenen Handlungskompetenzen
• Vertrauen erfahren und Beziehungen eingehen können
• traumatische Erfahrungen bewältigen
• die Stärkung der Persönlichkeit
• Ressourcen nutzen und stärken
• Konstruktive Freizeitgestaltung erlernen

Die pädagogische Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen orientiert sich an dem individuellen momentanen Entwicklungsstand jedes Einzelnen. Durch die Form des Bezugserziehersystems ist jede pädagogische Fachkraft für ca. zwei Kinder / Jugendliche zuständig für…

• die Vorbereitung und Durchführung der Hilfeplangespräche
• die Dokumentation wesentlicher Vorgänge
• das Berichtswesen
• die Gesundheitsfürsorge
• die Freizeitgestaltung
• Einkäufe
• Gespräche
• Elternarbeit

Zu der Arbeit an unserem Standort (im und um unseren Standort) gehört als zusätzlicher Schwerpunkt die Ferien-, Freizeit- und Erlebnispädagogik. Hier legen wir besonderen Wert darauf, dass die Bewohnerinnen und Bewohner gemeinsam mit den pädagogischen Mitarbeitern ihre Zeit mit Sport, Kultur und natürlich viel Spaß verbringen. Das stärkt den Gruppenzusammenhalt und lässt jeden spüren, worin seine Fähigkeiten bestehen und wann man an seine Grenzen stößt. Jeder lernt sich selbst besser einzuschätzen, als Teamplayer eine bedeutsame Rolle einzunehmen und Verantwortung zu übernehmen. Unseren Mitarbeitenden bieten wir so einen weiten Spielraum für ihre pädagogischen Handlungskonzepte.

Unsere Teams:

• jeder Gruppe sind fünf pädagogische Fachkräfte zugeordnet
• Erzieherinnen / Erzieher und / oder Sozialpädagogen bilden ein professionelles Team, das von einer Teamleitung geleitet wird
• Jahrespraktikantinnen bzw. Praktikanten sowie Blockpraktikanten vervollständigen unsere Teams von Jahr zu Jahr neu
• Das Team wird von einer Hauswirtschaftskraft sowie einer Reinigungskraft ergänzt
• Das Team arbeitet 24 Stunden und 365 Tage im Jahr nach einem Wechseldienstplan inkl. Nacht- und Wochenenddiensten. Somit ist eine „rund um die Uhr Betreuung“ möglich. Diese Arbeitszeiten werden lediglich ausgesetzt, wenn kein Bewohner während der Ferien in der Gruppe anwesend ist.

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

RSS Ruhrgebiet – WDR.de