Herzlich Willkommen

Slideshow

Admin-Login

22. Mrz. 2010

Eltern-, Familien- und Angehörigenarbeit der Jugendheimstätten Niederrhein e.V.

Die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit individuellen Schwierigkeiten geschieht im Gesamtwerk der Jugendheimstätten Niederrhein e.V. im engen Zusammenwirken von Fachkräften und Angehörigen. Unsere Eltern-, Familien- und Angehörigenarbeit beruht auf einer guten Vernetzung und Kooperation zwischen unserer Betreuungs-/Erziehungs- und Bildungsarbeit, dem Engagement des Fachdienstes des Jugendamtes und den Angehörigen. Es geht um die Stärkung der Erziehungskompetenz der Erziehungsberechtigten und des familiären Netzwerkes. Es geht insbesondere darum, die notwendigen Voraussetzungen für familiäre Lern­prozesse auch während einer sog. Fremd­platzierung zu schaffen und einen Rückzug für Kinder und Jugendliche zu ermögli­chen, die in den Haushalt ihrer Familien zurückkehren wollen. Es ist unser Ziel, dabei zu helfen, das System Familie soweit zu reorganisieren und zu stabilisieren, dass Kinder und Jugendliche wieder dort leben können und hier eine an­gemessene Förderung erhalten. Wir begreifen die Einbeziehung des familiären Netzwerkes als Beitrag zur Familienaktivierung.

Daher ist neben der unmittelbaren Arbeit mit den einzelnen Bewohnern unserer Einrichtungen gelingende Eltern-, Familien- und Angehörigenarbeit ein tragendes Element der Hilfen zur Erziehung. Wir wollen Familien, die durch akute Beziehungsstörungen und Konflikte belastet werden, wieder zusammen bringen.

Den Fachkräften der Jugendheimstätten Niederrhein e.V. sind die schwierigen Prozesse, die die Familien vor, während und nach einer Unterbringung der Kinder im Heim durchleben, bewusst. Sie versuchen, die Eltern und das Familiennetzwerk zu begleiten, zu stärken und – so viel wie möglich – am Alltag ihrer Kinder zu beteiligen. Dazu sind Erziehungsberechtigte eingeladen, unsere Einrichtung – auch außerhalb offizieller Termine – jederzeit zu besuchen. Die Eltern werden in ihrer Erziehungsverantwortung und -kompetenz anerkannt, beraten, aktiviert und gestärkt. Gemeinsam mit ihnen, dem Heranwachsenden und dem Jugendamt werden Ziele und Mittel für die Förderung und Entwicklung benannt und angestrebt.

Eltern haben aktiv Teil an der Erziehungsplanung.

Um diese Prozesse der Wiederbelebung familiärer Interaktion sowie der Bereitschaft, Erziehungsberechtigter ihre Verantwortung wieder wahrzunehmen, zu stützen, finden gemeinsame Aktionen mit Eltern und Angehörigen statt. Diese reichen von intensiven Beratungsgesprächen im telefonischen und direkten Kontakt, gemeinsamen Elterntreffen (als Frühstücks-, Kaffee- und Kuchen- oder Abendangebot), gemeinsamen Unternehmungen mit Eltern und Kind und wichtigen Angehörigen sowie Hausbesuchen.

Eltern, Familien und Angehörige unserer Bewohner und Bewohnerinnen nehmen Teil an internen Festen und Veranstaltungen, wie dem jährlichen Sommerfest, Adventkaffees u.a. All dies dient der aktiven Einbindung der Eltern, Familien und Angehörigen in unsere Arbeit und dem Gelingen der Hilfen.

Hier exemplarisch ein Dankesschreiben einer Familie für die als erfolgreich empfundene Unterstützung in der Erziehung ihres Sohnes

Keine Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Sorry, die Kommentarfunktion ist gesperrt.

RSS Radio Duisburg Lokalnachrichten